Lottis Engel auf Reisen

Der Bürgermeister von Pozières hat vor ein paar Jahren veranlasst, dass ein Straßenstummel hinter
seinem Haus in Butterworth Road benannt wird. Dieser mündet in einen Feldweg, dieser in eine Piste
und diese in einen Hohlweg, der der östliche Zugang zum Grabensystem war, zu dem auch Munster
Alley gehörte.

Martin U. K. Lengemann

Der Weg vom Haus des Bürgermeisters zu diesem Hohlweg ist nur mit einem
Geländewagen oder einem Traktor zu befahren. Kurz bevor ich den Hohlweg erreiche, halte ich den
Wagen an, um ein Foto zu machen und zu überprüfen, ob der Weg noch breit genug ist, um ihn mit
dem Land Rover zu passieren.

Martin U. K. Lengemann

Da wäre es beinahe geschehen. Vor mir aus dem Weg ragt der Zünder
einer scharfen Schrapnellgranate. Beim Umpflügen des benachbarten Felds muss der Pflug die
deutsche Artilleriegranate aus dem Erdreich befördert haben. Wäre ich 15 Meter weitergefahren,
würde ich wahrscheinlich nicht mehr diese Zeilen schreiben. Ironie des Schicksals: Ich, der englische
Musik so sehr liebt, steuere einen Handgranatenwurf entfernt von der Stelle, an der George
Butterworth starb, auf eine deutsche Granate zu. Ich fahre zurück zum Haus des Bürgermeisters und
melde ihm den Vorfall. Den Rest erledigt der Kampfmittelräumdienst. Die kommen hier eh alle zwei
Tage vorbei und sammeln ein, was so gefunden wurde.

Martin U. K. Lengemann

Als ich zu der Reise aufgebrochen war, direkt vor meiner Abfahrt nach Frankreich, war mir meine
kleine Tochter Charlotte auf dem Weg zum Auto hinterher gelaufen. Sie hatte mir einen selbst
gebastelten lächelnden Engel in die Hand gedrückt: “Papa, wenn etwas Schlimmes passiert, soll der
Engel auf dich aufpassen.” Ich habe den Engel auf das Armaturenbrett gestellt und ihn während der
Reise gelegentlich zurückangelächelt. Ganz besonders nach dem Vorfall in Pozières. Als ich wieder in
Berlin ankam und alle Daten der Reise sichtete, fiel mir zum ersten Mal auf, dass George Butterworth
am 5. August gestorben war. Ich hatte stets über das Datum hinweggelesen. Der 5. August ist
Charlottes Geburtstag. Einen Schutzengel muss man haben.

Schreibe einen Kommentar